Stricken gegen das Vergessen

In der Schweiz leben über 148’000 Menschen mit Demenz – im Alltag oftmals unsichtbar. Gemeinsam stricken wir gegen das Vergessen. Stricken auch Sie mit! Die gestrickten Cupholder werden ab dem 22. Januar 2019 in Bäckereien und Confiserien in der ganzen Schweiz erhältlich sein.
Ein Mützchen, das mehr als nur den Kopf warm hält.

«Mit vielen kunterbunten Cupholdern machen wir auf Demenz und ihre Folgen für den Alltag aufmerksam. Holen Sie Ihre Stricknadeln und Wolle hervor und lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf.»

Stricken auch Sie mit!

Sie brauchen circa 25g Strickgarn in Stärke 4,0 bis 5,0 und ein Stricknadelspiel Nr. 3-5.

Anschlagen
Schlagen Sie pro Nadel 10 – 12 Maschen an (=40-48 Maschen).

Stricken
Empfehlung: Stricken Sie die ersten drei Runden links und danach alles rechts.

Aufnehmen
Nach circa 3 cm nehmen Sie am Anfang jeder Nadel eine Masche auf (=4 Maschen).

Abketten
Nach circa 7 cm ketten Sie locker ab und vernähen die Fäden.

Dekorieren
Dekorieren Sie nach Lust und Laune Ihren persönlichen Cupholder.

Vielen Dank für Ihr Stricken!

Bitte senden Sie uns Ihre Cupholder bis zum 6. Dezember 2018 an:  

Pro Senectute
Postfach
5634 Merenschwand

Ihre persönlichen Cupholder werden ab dem 22. Januar 2019 für kurze Zeit in Bäckereien und Confiserien in der ganzen Schweiz erhältlich sein.

Weitere Informationen zum Thema Demenz

Stricken gegen das Vergessen